+49 221 20 04 61 00

    Wir beraten Sie professionell

    Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Seite. Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.



    Wie wollen Sie kontaktiert werden? Kontakt aufnehmen per Telefonper E-Mail


    Ich bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten, im Zuge der elektronischen Kontaktanfrage, verarbeitet werden. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht.

    • Ertragskennzahlen im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert, jedoch weiterhin negativ
    • Gesteigerte Investitionstätigkeit und positive Wertentwicklung im Bestand
    • Weitere Ergebnisverbesserung für 2022 erwartet

     

    Köln, 23. Mai 2022 – Die VERIANOS SE (ISIN: DE000A0Z2Y48) hat heute den testierten Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2021 veröffentlicht. Wie erwartet, hat die Gesellschaft ihre Ertragskennzahlen im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert, weist jedoch weiterhin ein negatives Ergebnis aus. Das operative Ergebnis (EBITDA) stieg im Vergleich zum Vorjahr um EUR 0,6 Mio. auf rund EUR -2,0 Mio., das Konzernergebnis verbesserte sich im selben Zeitraum um EUR 3,6 Mio. auf EUR -3,0 Mio. Wie bereits das Geschäftsjahr 2020 stand auch 2021 noch unter dem Einfluss der COVID-19 Pandemie. Wesentliche Ursache für das negative Ergebnis war, dass geplante Objektveräußerungen zwar im vierten Quartal initiiert, jedoch nicht mehr im Geschäftsjahr umgesetzt wurden. Die Umsatzerlöse reduzierten sich entsprechend von EUR 2,6 Mio. auf EUR 1,5 Mio. Die Betriebsleistung inkl. Bestandsveränderungen und anderer laufender betrieblicher Erträge erhöhte sich leicht um EUR 0,1 Mio. auf EUR 2,9 Mio. Die Kapitalausstattung der Gesellschaft zum Bilanzstichtag ist mit einer Eigenkapitalquote von 29,9 % (Vorjahr: 41,7 %) bei einer um EUR 4,7 Mio. gestiegenen Bilanzsumme weiterhin solide.

    Die seit dem Jahr 2020 gesteigerte Investitionstätigkeit mit Akquisitionen sowohl in Deutschland als auch in Spanien wurde im Geschäftsjahr 2021 fortgesetzt. Hervorzuheben ist hierbei der Ankauf eines Entwicklungsgrundstücks im Rheinland im Rahmen eines Joint Ventures, auf dem ein ökologisches Vorzeigequartier mit überwiegend wohnwirtschaftlicher Nutzung entstehen soll. Insgesamt stehen der VERIANOS SE über diverse Investmentvehikel inzwischen Eigenmittel in Höhe von über EUR 100 Mio. für Investitionen in Immobilien mit hohem Wertschöpfungspotenzial zur Verfügung.

    Darüber hinaus wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 umfangreiche Umbaumaßnahmen im Bestandsportfolio in den Segmenten Einzelhandel und Büro planmäßig abgeschlossen und die Flächen an neue Mieter übergeben, was zu entsprechend deutlich positiven Wertentwicklungen der betreffenden Immobilien geführt hat.

    Tobias Bodamer, Managing Partner der VERIANOS SE: „Unter der Annahme eines stabilen Transaktionsumfeldes und gleichbleibender Kostenstruktur, erwarten wir für 2022 bei planmäßiger Realisierung von Managementgebühren und Beteiligungserträgen aus dem Abverkauf von zwei Objekten eine deutliche Ergebnisverbesserung.“

     

    Über VERIANOS
    VERIANOS ist ein Real Estate Private Equity Unternehmen, das gemeinsam mit langfristig orientierten, privaten Investoren Immobilien mit hohem Wertschöpfungspotential in Europa erwirbt. Dabei fokussiert sich VERIANOS auf Impact und Value Investments im Small- & Mid-Cap Segment (Einzel-Objektvolumina zwischen EUR 2 und 25 Mio.).

     

    Kontakt:
    VERIANOS SE
    Tobias Bodamer
    T +49 221 200 46 105
    Mail: ir@verianos.com

     

    Finanz- und Wirtschaftspresse:
    IR.on AG
    Karolin Bistrovic
    T +49 221 9140 970
    Mail: verianos@ir-on.com

    Schließen