+49 221 20 04 61 00
Wir beraten Sie professionell

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Seite. Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.



Wie wollen Sie kontaktiert werden? Kontakt aufnehmen per Telefonper E-Mail


Ich bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten, im Zuge der elektronischen Kontaktanfrage, verarbeitet werden. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht.

Unsicherheiten bestimmen die Immobilienmärkte 2017. Die Anlageklasse Immobilie überholt Anleihe und Aktie in den Erwartungen. Fehlende Renditealternativen führen zu einer leichten Erhöhung der Risikobereitschaft.

Frankfurt am Main, 13. März 2017. Die Studie Professionals‘ Real Estate Investment Report von VERIANOS vergleicht jährlich seit 2012 aus immobilienwirtschaftlicher Sicht die wichtigsten Volkswirtschaften der EU (Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien) mit den USA, Japan, China und Australien. An der diesjährigen Studie beteiligten sich 160 Experten aus der Immobilien- und Finanzbranche, vorrangig aus Deutschland und Großbritannien. Die diesjährige Studie entstand in Zusammenarbeit mit IntReal.

Insgesamt zeigen die Ergebnisse eine eher skeptische Grundeinschätzung. Einzig Deutschland und die USA werden als sichere Investment-Häfen angesehen. Alle analysierten Märkte schneiden schlechter ab als in der vorangegangen Befragung. Dramatisch verändert hat sich die Bewertung Großbritanniens im Vergleich zu dem positiven Trend der Vorjahre. 69,3 % der Umfrageteilnehmer bewerten die Konjunkturaussichten des Landes negativ und 51,4% empfehlen den Anteil im Anlageportfolio zu reduzieren. Erstmals im Rahmen dieser Studie wird für China ein Dämpfer für die konjunkturelle Entwicklung erwartet.

Eine Trendwende im Vergleich zu den Vorjahren stellt die Einschätzung von Immobilien als erfolgversprechendste Anlageform für zukünftige Investitionen dar. In allen Jahren zuvor standen sowohl Anleihen und als auch Aktien weit höher in der Gunst der Befragten.
Auf der Suche nach Rendite steigt die Bereitschaft, ein erhöhtes Risiko einzugehen. 54% der Befragten empfehlen, bevorzugt in Core+ Objekte zu investieren, bei Value Add sind es sogar 57%. Immerhin 40% der Umfrageteilnehmer wollen verstärkt opportunistische Investments berücksichtigen.

Logistik, Wohnen sowie Betreiberimmobilien (z.B. Hotels, Pflege- / Studentenwohnheime) sind für das kommende Jahr die bevorzugten Marktsegmente. VERIANOS Research bewertet dies aber vor allem als Nachholeffekt vor dem Hintergrund der im letzten Jahr nochmals verschärften Angebotsknappheit in den klassischen Immobiliensegmenten Büro und Einzelhandel.
Obwohl das Thema Debt Fonds schon seit mehreren Jahren diskutiert wird, zeigt das Ergebnis des Professionals‘ Real Estate Investment Report, dass es wenig praktische Erfahrung mit diesem Thema gibt. Drei Viertel der Befragten hatten noch keine direkte Berührung mit Debt Fonds. Chancen werden diesem Finanzierungsinstrument vor allem bei komplexen Vorhaben eingeräumt, wenn die Bedürfnisse der mittelständisch aufgestellten Immobilienwirtschaft berücksichtigt werden.

VERIANOS ist eine unabhängige Real Estate Merchant Banking Partnerschaft mit Sitz in Frankfurt und Köln sowie Büros in Mailand und Madrid. Mit den Geschäftsbereichen Investment und Advisory realisieren wir für Kunden individuelle Investmentprodukte und anspruchsvolle Beratungs- und Finanzierungsmandate.

IntReal ist die erste Service-KVG, die sich ausschließlich auf die Auflage und Administration von Immobilienfonds für Dritte fokussiert. Die voll lizenzierte KVG ist mit 83 Fonds und über 13,5 Mrd. Euro Assets under Administration eine der führenden Anbieterinnen von KVG-Dienstleistungen im Bereich Immobilien.

Ansprechpartner:
Stefan Reidt
Corporate Office
VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft
Bethmannstraße 56, 60311 Frankfurt am Main
T +49 69 697 68 88 234
stefan.reidt@verianos.com

Schließen