VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft begibt neue Unternehmensanleihe

  • Private Placement an einen ausgewählten Investorenkreis
  • Emissionsvolumen von bis zu 30 Mio. EUR
  • Kupon in Höhe von 6,00 % p.a., Laufzeit 5 Jahre
  • Emissionserlös dient primär Co-Investments in vom Unternehmen initiierte Fonds

 

Köln/Frankfurt am Main, 20.02.2020 – Die VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft („VERIANOS“), als börsengelistetes Immobilienunternehmen (ISIN: DE000A0Z2Y48, WKN: A0Z2Y4) an der Schnittstelle von Immobilien- und Kapitalmärkten agierend, begibt eine weitere Unternehmensanleihe. Es ist die dritte Anleihe des Unternehmens seit Gründung im Jahr 2011. Die laufende 6,5 %-Inhaberschuldverschreibung von VERIANOS (ISIN: DE000A2G8VP3) mit einem Volumen von bis zu 6,0 Mio. EUR und einer Laufzeit von fünf Jahren wurde im Jahr 2018 platziert. Die Debüt-Anleihe von VERIANOS (ISIN: DE000A2BPU08) wurde planmäßig im vergangenen Jahr zurückgezahlt. Wie die beiden Bonds zuvor richtet sich auch die aktuelle Anleihe per Private Placement an einen ausgewählten Kreis von professionellen und semi-professionellen Investoren. Das Emissionsvolumen beträgt bis zu 30 Mio. EUR und wird in mehreren Tranchen entsprechend der zu realisierenden Investment-Opportunitäten platziert. Die erste Tranche umfasst ein Volumen von bis zu 10 Mio. EUR. Der Zinssatz ist festgelegt auf 6,00 % p.a, die Laufzeit der neuen Anleihe beträgt 5 Jahre. Die Zeichnungsfrist für das Private Placement beginnt heute, 20. Februar 2020, und endet voraussichtlich am 3. März 2020 um 12:00 Uhr, vorbehaltlich einer Verlängerung oder vorzeitigen Schließung. Die Anleihe wird im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Auf Basis der bestehenden, soliden Finanzstruktur plant VERIANOS, die Erlöse aus der ersten Tranche der Anleiheemission vor allem in Co-Investments in bestehende Immobilienfonds sowie in die derzeit im Fundraising-Prozess befindlichen VERIANOS European Real Estate Opportunities Fund und VERIANOS Real Estate Mezzanine Fund zu investieren. Damit werden die geschäftlichen Aktivitäten des Unternehmens deutlich ausgeweitet, wodurch die nachhaltige, langfristige Fortentwicklung gewährleistet ist.

VERIANOS-Vorstand Tobias Bodamer: „Nach Etablierung unseres diversifizierten Geschäftsmodells und Aufbau unserer BaFin regulierten KVG-Plattform haben wir uns als mittelfristiges Ziel beschleunigtes, nachhaltiges Wachstum gesetzt, ohne dabei den bewährten qualitativen Geschäftsmodellansatz aus dem Fokus zu verlieren. Dieses Ziel wird durch die Emission unserer dritten Anleihe gestützt. Dank unserer unternehmerischen Eigenständigkeit, unserer hohen Flexibilität bei der Investitionstätigkeit und dem Fokus auf das Small und Mid Cap Segment ergeben sich für VERIANOS in den europäischen Kernmärkten fortwährend Investmentmöglichkeiten, die attraktive Renditen bereithalten bei weitgehender Unabhängigkeit von der allgemeinen Lage am europäischen Immobilienmarkt. Hier werden wir nun verstärkt ansetzen und die von uns geschaffene Plattform durch zusätzliche Fonds besser auslasten.“

Das Fundraising für die beiden neuen von VERIANOS initiierten Fonds ist auf der Zielgeraden, Ankerinvestoren haben zugesagt. Die Begebung einer weiteren Unternehmensanleihe zur Realisierung der Co-Investments in diese Vehikel zusammen mit der kürzlich bekannt gegebenen Kapitalerhöhung ist folgerichtige Konsequenz. Die Fonds zielen zum einen auf Direktinvestitionen in Immobilien mit Wertschöpfungspotential in Europa, zunächst mit Fokus auf Deutschland und Spanien (VERIANOS European Real Estate Opportunities Fund). Zum anderen sind die eingeworbenen Mittel zur Vergabe von Mezzanine-Darlehen im Volumen zwischen 2,0 und 8,0 Mio. EUR pro Investment gedacht (VERIANOS Real Estate Mezzanine Fund). „Der Mezzanine Fund ist eine logisch konsequente Ausweitung unseres Investmentspektrums und wir versprechen uns, Synergien in der Akquisition von Investmentopportunitäten zu generieren. Mit beiden Fonds streben wir ein Renditepotenzial, eine Internal Rate of Return, im zweistelligen Bereich an und sind hinsichtlich unserer Investmentstrategie sowohl sektoral als auch geografisch gut aufgestellt. In dem von VERIANOS fokussierten Marktsegment der Small und Mid Cap Investments sehen wir auch im aktuellen Marktumfeld attraktive Investmentchancen“, so Tobias Bodamer.

Der VERIANOS-Vorstand erwartet zudem, durch die erfolgte BaFin-Erlaubnis des Geschäftsbetriebs als Kapitalverwaltungsgesellschaft gemäß Kapitalanlagegesetz mit bestehenden und neuen Investmentprodukten künftig ein deutlich höheres Transaktionsvolumen und damit steigende Ergebnisse zu erreichen. Auch ist das Unternehmen zur Stützung seines europäisch orientierten Geschäftsansatzes derzeit im Prozess der Rechtsformumwandlung von der deutschen Aktiengesellschaft in eine Societas Europaea (SE), um EU-weit als rechtliche Einheit aufzutreten, die durch ein monistisches Governance-Modell zudem eine deutlich operativere, der Unternehmensgröße angemessene Führungsstruktur aufweisen wird.

Die Emission wird von der BankM AG als Lead Manager, der Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist AG und der GBR Financial Services GmbH als Selling Agents sowie von Heuking Kühn Lüer Wojtek als Rechtsberater und der IR.on AG als Kommunikationsberater begleitet.

Über VERIANOS
VERIANOS ist ein börsengelistetes Immobilienunternehmen mit Sitz in Köln sowie Standorten in Frankfurt, Madrid, Mailand und Valencia. Das Unternehmen versteht sich als Real Estate Partnerschaft, die für ihre Kunden an der Schnittstelle von Immobilien- und Kapitalmärkten agiert. Mit den Geschäftsbereichen Investment und Advisory realisiert VERIANOS für Kunden individuelle Investmentprodukte und anspruchsvolle Beratungs- und Finanzierungsmandate.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar.

Kontakt:
VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft
Vorstand – Tobias Bodamer
T +49 69 69 768 88 100
Mail: ir@verianos.com

Finanz- und Wirtschaftspresse:
IR.on AG
Frederic Hilke, Achim Josten
T +49 221 9140 970
Mail: verianos@ir-on.com

Schließen